Italienische Wochen: Venedig – Moleküle der Erinnerung (OmU)

Italien 2020 68 Min. OmU

Von Februar bis April 2020 sitzt Filmemacher und Regisseur Andrea Segre während des Italienischen Corona Lockdowns in Venedig fest:
Venedig, war die Heimatstadt seines Vaters, er selbst hat sich nie richtig in Venedig zu Hause gefühlt.
In einer bis dahin nicht vorstellbaren Weise entleert das Virus die Stadt vor den Augen des Filmmachers und zeigt ihm ein Gesicht der Stadt ohne Touristen – das stille Venedig – die Stadt seines Vaters.
Mit seiner Entdeckung des leeren Venedigs und der Zeit die ihm der Lockdown schenkt, beginnt für den Regisseur auch eine Wiederentdeckung seines Vaters.

„Eine dokumentarische Filmperle. Einzigartige Bilder des melancholisch verzauberten Venedigs.“
programmkino.de

„Andrea Segres einmalig poetische Doku ist mehr als ein Corona-Tagebuch. Geschickt spielt der Regisseur mit Super8-Aufnahmen seines Vaters, mischt elegant alte Fotografien von Venedig mit seinen neuen Aufnahmen unterlegt mit Teho Teardos Musik. Letztlich entsteht eine berückend melancholische Liebeserklärung an den schweigsamen Vater und an Venedig.“ programmkino.de

Datum: Do, 27.01. - Mi, 02.02. | Uhrzeit: 17:45 Uhr

Weitere Beiträge