PARALLELE MÜTTER

Pedro Almodóvars neues Meisterwerk setzt dem Universum der Mütter ein cineastisches Denkmal.

Zwei Frauen, zwei Schwangerschaften, zwei Leben. Janis und Ana erwarten beide ihr erstes Kind und lernen sich zufällig im Krankenhaus kurz vor der Geburt kennen. Beide sind Single und wurden ungewollt schwanger.
Janis (Penelope Cruz), mittleren Alters, bereut nichts und ist in den Stunden vor der Geburt überglücklich.
Ana, das genaue Gegenteil, ist ein Teenager, verängstigt und traumatisiert, die auch in ihrer Mutter Teresa kaum Unterstützung findet.
Janis aber versucht Ana aufzumuntern. Die wenigen Worte, die sie in diesen Stunden im Krankenhausflur austauschen, schaffen ein enges Band zwischen den beiden. Dann verändert sich ihr Leben auf dramatische Weise.

Der international gefeierte Regisseur Pedro Almodóvar erzählt in seinem neuen Film PARALLELE MÜTTER von Identität und mütterlicher Leidenschaft anhand von drei sehr unterschiedlichen Müttern: Janis, Ana und Anas Mutter Teresa. In dem spannungsgeladenen Drama begibt sich Pedro Almodóvar auf Spurensuche – innerhalb der Familiengeschichte sowie der ganz persönlichen Wahrheit. In dem spannungsgeladenen Drama spielen Oscar-Preisträgerin Penélope Cruz und Neuentdeckung Milena Smit virtuos zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aitana Sánchez Gijón spielt Teresa, eine Mutter ohne Mutterinstinkt. In weiteren Rollen glänzen Kultstar Rossy de Palma, Julieta Serrano und Israel Elejalde. Die Musik stammt von dem preisgekrönten Filmkomponisten Alberto Iglesias der seit über zwanzig Jahren erfolgreich mit Almodóvar zusammenarbeitet. Auch mit dem Kameramann José Luis verbindet ihn eine jahrelange künstlerische Freundschaft. PARALLELE MÜTTER eröffnete die diesjährigen Filmfestspiele in Venedig, wo Penélope Cruz als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde. Oscar-Nominierung Penelope Cruz für diesen Film: Beste Hauptdarstellerin!

„Im Kino­drama „Parallele Mütter“ schenkt er seiner Lieblings­schauspielerin Penélope Cruz eine berührende Rolle.“ (Kieler Nachrichten)

NDR: „Die Verbindung aus emotionalem und dezidiert politischem Drama ist neu bei Pedro Almodóvar und macht „Parallele Mütter“ doppelt sehenswert.“

Spanien 2021. 123 Minuten. Regie + Drehbuch: Pedro Almodovar. Mit Penelope Cruz, Milena Smit, Aitana Sánchez Gijón, Rossy de Palma. Musik: Alberto Iglesias. FSK 6 (empfohlen ab 12 J.)

Datum: Di, 09.08. | Uhrzeit: 11:00 Uhr

Weitere Beiträge