Martin Eden (ital. OmU)

Pietro Marcello hat Jack Londons autobiografisch gefärbten Roman ins Neapel des frühen 20. Jahrhunderts versetzt und verwebt Martin Edens bewegende Geschichte mit den politischen Prozessen Europas des 20. Jahrhunderts – in einer bildgewaltigen Textur, die Neapel und die Konfrontation gesellschaftlicher Klassen so spürbar werden lässt, wie man es jüngst nur von Elena Ferrante kannte.

»Ein mitreißendes, dunkles, wunderschönes Melodram, eine „éducation amoureuse et politique“ unter der Sonne Süditaliens … pures, wirkliches Kino!« LE FIGARO

Datum: Mi, 01.09. | Uhrzeit: 20:15 Uhr

Weitere Beiträge