Leid und Herrlichkeit

Regisseur Salvador Mallo (Antonio Banderas) entdeckte schon früh seine Leidenschaft für das große Kino und die Geschichten, die es erzählt. Aufgewachsen im Valencia der 60er Jahre, aufgezogen von seiner liebevollen Mutter (Penélope Cruz), die sich ein besseres Leben für ihn wünscht, zieht es ihn in den 80er Jahren nach Madrid. Dort trifft er auf Federico, eine Begegnung, die sein Leben von Grund auf verändern wird…

„Die Geschichte ist in hohem Grad autobiografisch, ohne je ins Narzisstische abzugleiten“ (NZZ)

„Ein großer Film von einem großen Regisseur“ (programmkino.de)

„Ein Sonderlob verdient sich Antonio Banderas“ (filmrezension.de)

 

Datum: 12.09. - 17.09. | Uhrzeit: 20:00 Uhr