AUF ALLES WAS UNS GLÜCKLICH MACHT (letzte Vorstellung)

Giulio, Paolo und Riccardo sind seit ihrer Jugend die allerbesten Freunde, bis die wilde Gemma auftaucht und ihr Leben kräftig durcheinanderwirbelt. Das ist nur der Anfang von 40 Jahren voller Träume, Hoffnungen, Enttäuschungen, Liebe und Schmerz – bis das Schicksal die Vier auf magische Art und Weise wieder zusammenführt.

Eine wunderbare Erzählung über Freundschaft, Liebe und die Suche nach dem eigenen Lebensweg vor der sommerlichen Kulisse Italiens.

„Der Film begleitet die Freunde Giulio, Paolo, Riccardo und Gemma von den frühen 1980er Jahren bis in die Gegenwart. Bittersüße Hymne auf die Freundschaft und das Leben, die Anleihen nimmt bei den großen der Filmgeschichte wie Ettore Scola und Federico Fellini. (www.kino-zeit.de)

„Mit großartigen Bildern aus Rom, einschließlich eines neu interpretierten Bades in der Fontana di Trevi, und mit kräftigen Farben sorgt Eloi Molí für eine wunderbare Stimmung, irgendwo zwischen liebenswerter Nostalgie und Melancholie, unterstützt von dem grandiosen Soundtrack“ (programmkino.de)

„Gabriele Muccino begeistert mit diesem Film über das Wesen der Freundschaft“ (Melanie Hoffmann) „Was den Film so besonders macht, ist seine wunderbar warmherzige Art.“

„Die wunderbare Wirkung des Films wird auch durch eine schauspielerisch runde Gemeinschaftsleistung begründet. Die Rollen der vier Hauptpersonen sind einmal jung und einmal älter besetzt – und dieses Konzept funktioniert perfekt bis in die kleinsten Gesten. Alle sind mit viel Spielfreude dabei. Gabriele Muccino ist bekannt dafür, dass er sowohl in Italien als auch in den USA dreht – irgendwie scheint er den Spagat zwischen Hollywood und Cinecittá zu schaffen – und er weckt mit seinem Film nicht nur die Zeitgeister der Vergangenheit, sondern er schafft in seiner Hymne an die Freundschaft eine Atmosphäre unbändiger Lebensfreude, die sich sehr schnell auf das Publikum überträgt und für außergewöhnlich gute Laune sorgt.“ (Gaby Sikorski)

Nominierungen zum Preis der italienischen Filmjournalisten: Bester Film, Bester Regisseur, Beste Produzenten, Beste Hauptdarstellerin (Micaela Ramazzotti), Bester Hauptdarsteller (Kim Rossi Stuart), Bester Schnitt, Beste Filmmusik, Bestes Casting.

Mit über einer Million Zuschauer in Italien ein großer Publikumserfolg!

Regie: Gabriele Muccino
Mit Kim Rossi Stuart, Micaela Ramazzotti als Gemma
129 Minuten, FSK 6

Datum: Mi, 26.01. | Uhrzeit: 20:15 Uhr

Weitere Beiträge