A Thought of Ecstasy (OmU)


a thought filmn

Der Amerika-Film
von und mit Rolf-Peter Kahl.

 

Melancholisch wird von einem Mann erzählt, der nach Kalifornien reist,
um seine Ex-Freundin zu finden…
Es wird eine Reise in die eigenen Erinnerungen
zugleich kommt es zu mehreren sexuellen Begegnungen.

 

»Der Film ist mehr postmoderne Performance als klassisches Kino. Der Film ist ein Kunstfilm, ein Noir-Streifen, schön düster. Aber vor allem geht es um Verführung: um erotische Verführung, um Verführung zum Aushalten von Bildern, um das Einlassen auf Verstörendes.« (Nordwest-Zeitung)

»Ein außerordentlich Unabhängiger des deutschen Kinos, RP Kahl. Der Berliner Kahl hat sich für ‚A Thought of Ecstasy‘ von Michelangelo Antonioni, George Bataille und Jean Baudrillard inspirieren lassen, und schickt seine Figuren auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehn- sucht. Begehren schafft eine neue Realität, Wahn verändert die Wirklichkeit.« (SWR II)

»Der eigenwillige Autorenfilmer RP Kahl begibt sich aufs Gebiet des Neo-Noir. Irrwanderungen durch eine futuristisch-postapokalyptisch anmutende kalifornische Wüste.« (epd Film)

Regisseur und Hauptdarsteller Rolf-Peter Kahl ist am Montag 22.1.18 bei uns im Traum-Kino zu Gast und beantwortet Fragen

 

 

 

 

Datum: 22.Jan | Uhrzeit: 20:00 Uhr